ALLES IST MÖGLICH BEI OPEL ELFELDT

Nutzfahrzeuge können jeder gewünschten Bestimmung zugeführt werden



Als die Nachfahren des Firmengründers Adam Opel 1899 in Rüsselsheim mit der Fertigung des „Patent-Motorwagens System Friedrich Lutzmann“ begannen, hielten sie wohl kaum für möglich, welche Entwicklung die Automobilbranche einmal nimmt.
Mehr als einhundert Jahre später gehört das Auto allerorts zum prägenden Straßenbild. Für die nötige Vielfalt sorgen auch die Fahrzeuge von Opel. Neben den Pkw sind das die Transporter des Traditionsunternehmens. "Das größte Fahrzeug der Opel-Palette ist der Movano. Er bietet umfassend Platz, kann aber bei Bedarf auch als Drei-Seiten-Kipper, als Pritschenfahrzeug oder mit anderweitigen Spezialaufbauten geliefert werden", erläutert Christian Zaffky, Verkaufsleiter im Herzberger Opel-Autohaus Elfeldt. Zielgruppen einer solchen Funktionserweiterung können etwa Kommunen, Straßenbauämter oder Bauunternehmen sein, verdeutlicht Zaffky. "Jeder Wunsch wird individuell umgesetzt", stellt er heraus.

Viel Platz und Raum bietet auch der Vivaro. Mit einem Ladevolumen von 8,6 Kubikmeter hält der Kastenwagen gehörig Stauraum bereit, um maximale Zuladungen von bis zu 1.200 Kilogramm aufzunehmen. Möglich ist darüber hinaus eine Ausstattung als Neunsitzer. Beide Fahrzeuge, verdeutlicht Christian Zaffky, sowohl der Movano als auch der Vivaro, lassen sich im Autohaus Elfeldt bei Bedarf mieten. 

Im Sinne der Umwelt

Wer alte Diesel verschrottet, bekommt bei vielen Herstellern Neuwagen günstiger. Jetzt hat Opel Angebote veröffentlicht – und schlägt den Rabatt anderer Automarken dabei deutlich. Wie der Autobauer mitteilte, erhalten Autofahrer, die von einem älteren Dieselfahrzeug (Euro 1- bis Euro 4-Norm) gleich welcher Marke auf ein neues Opel-Modell umsteigen, ab sofort die "Opel Umweltprämie". Den Bonus gäbe es bei allen deutschen Vertragshändlern für Neuwagen der Baureihen Karl (1.750 Euro), Adam (3.000 Euro), Corsa (3.500 Euro), Astra (5.000 Euro), Crossland X (4.000 Euro), Zafira (6.500 Euro), Mokka X (5.500 Euro), Grandland X (5.000 Euro) und Insignia (7.000 Euro). Einzige Voraussetzung sei die Abgabe oder zertifizierte Verschrottung des alten Diesel-Fahrzeugs, das mindestens sechs Monate auf den Kunden zugelassen sein muss.

Opel wisse um seine Verantwortung und leiste mit der Umweltprämie einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Verbesserung der Luftqualität, heißt es aus Rüsselsheim. Damit erleichtere Opel den Umstieg auf die neuesten und effizientesten Modelle. Zugleich mache man moderne Technologien auch für diejenigen besser zugänglich, die vielleicht bisher noch nicht über einen Neuwagenkauf nachgedacht haben. Die "Opel Umweltprämie" ist noch bis Ende dieses Jahres gültig.

Großer Mietpark

Das Autohaus Elfeldt versteht sich nicht allein als Ansprechpartner und Experte für Fahrzeuge der Marke Opel. „Jedes Fahrzeug, für das sich ein Kunde interessiert, können wir binnen kurzer Zeit besorgen. Ganz gleich ob Neu- oder Gebrauchtwagen“, betont Zaffky. Darin eingeschlossen seien auch Sportwagen, Oldtimer oder Jungtimer. Natürlich immer mit Garantiepass und, so gewünscht, Finanzierungsmöglichkeit. 
Wer hingegen nur auf eine bestimmte Zeit ein Fahrzeug benötigt, etwa für einen Personentransport oder Umzug, ist ebenfalls bei Opel-Elfeldt an der richtigen Adresse. Eine große Palette an Opel-Fahrzeugen steht bereit, um vermietet zu werden, ganz egal ob stunden-, tage- oder wochenweise. Sven Gückel

zurück


Opel

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.